Ratgeber

Minibackofen Test 2018- Weniger ist mehr

Sie werden immer beliebter, und bieten eine preiswerte Alternative zu großen teuren Modellen. Minibacköfen sind klein, praktisch und findet bei jedermann seine Verwendung. Grade für kleine Küchen spart der Minibackofen enorm viel Platz. Dabei benötigt er nur eine Steckdose und eine kleine Abstellfläche. Zum weiteren kannst du falls du leidenschaftlicher Camper bist, dir einen mit in den Wohnwagen packen. Ein weiteres Anwendungsgebiet könnte die Firmenküche sein, wo ja meist kein Ofen zu finden ist. In unserem Minibackofen Test kannst du dich jetzt für eine passende Kaufentscheidung informieren.


 

Wie du siehst ist es eine super Alternative zu einem großen festen Ofen, der meist sehr teuer mit Installation werden kann. Und er kann auch noch das Gleiche, wie sein großer Bruder.

Empfehlungen 1 2 3 4
Jetzt kaufen Preis prüfen* Preis prüfen* Preis prüfen* Preis prüfen*
ModellRommelsbacher BG 1805Severin To 2034TZS First AustriaRommelsbacher BGE 1580
Maße54,5cmx43cmx 36cm42,2x40,2x28,745x43x59cm48,5x39,5x34cm
Volumen42 Liter20 Liter45 Liter30 Liter
Umluft
Ober und Unterhitze
Drehspieß
Leistung1800 Watt1500 Watt2000 Watt1580 Watt

 

In den folgenden Abschnitten möchten wir dir als Minibackofen Test-Portal helfen, den passsenden Minibackofen für dich zu finden, und dir einen umfangreichen Überblick darüber geben, worauf es beim Kauf ankommt. Ohne viel Aufwand und Recherche bietet ein Minibackofen Test einen riesen Vorteil einem die Suche zu erleichtern. Hier werden dir alle relevanten Informationen direkt mitgeteilt, und die besten Minibacköfen vorgestellt. Im Endeffekt muss dann jeder nur noch selber entscheiden, welcher Minibackofen zu einem passt. Du erfährst auch warum sich ein Einkauf im Internet lohnen wird.


Unsere Kaufempfehlung

                  Preis prüfen*

Wieso sich ein Minibackofen lohnt

Ein Minibackofen lohnt sich, da er nicht nur platzsparend und flexibel ist, sondern auch weil er im Vergleich zu großen Backöfen sehr preiswert ist. Gerade für kleinere Küchen bzw. Kochnischen eignet sich der Minibackofen ideal. Er braucht lediglich eine kleine Stellfläche und eine Steckdose. Danach ist der Minibackofen auch schon betriebsbereit. Er eignet sich zudem auch sehr gut für Camper, die meist ja kein Platz in der Küche des Wohnwagens für einen großen Ofen besitzen. Auch bei der Leistung kann der Minibackofen locker mit dem großen Backofen mithalten. Von daher eine super Alternative auch für den kleinen Geldbeutel. Trotzdem gilt es beim Kauf und der ersten Benutzung einige Dinge zu beachten, die wir dir in unserem Minibackofen Test vermitteln möchten.


Darum ist ein Vergleich sinnvoll

Bei der großen Auswahl im Internet kann man schnell den Überblick verlieren. Viele verschiedene Modelle und Preise. Wie soll man sich da noch entscheiden. Wir versuchen dir als Minibackofen Testportal die Suche zu erleichtern, damit du ein passendes Gerät finden. In den folgenden Abschnitten nehmen wir einzelne Kriterien genau unter die Lupe. So kannst du selber schon mal einen Überblick über die Thematik bekommen.


Was sollte ich für den Minibackofen ausgeben?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Dies hängt von den jeweiligen Bedürfnissen und dem Budget ab. Denn einige Modelle bieten zusätzlich zu den Grundfunktionen noch einige weitere Funktionen an, was sich auch am Preis spürbar macht. In der Regel fängt ein Minibackofen auch schon bei knapp 30 Euro an. Jedoch sollte man beachten, dass dies normalerweise auch No Name Produkte sind. Wir als Minibackofen Test-Portal raten von solchen ab. Man sollte zu etablierten Marken greifen, denn diese bieten auch entsprechende Qualität. Aus unserer Sicht aus bekommt man aber auch schon für 50-60 Euro einen einigermaßen guten Minibackofen. Dieser bietet dann aber auch nur die Grundfunktionen an und ist sehr klein. Wer also noch einen integrierten Grillspieß und etwas mehr Platz haben möchte, sollte auch mehr investieren.
Unserer Empfehlung nach solltest du aber schon knapp 80 Euro ausgeben, um langfristig zufrieden mit dem Produkt zu sein.


Welche Vorteile hat ein Minibackofen?

  1. Er ist platzsparend
  2. Bietet die gleichen Funktionen wie ein Einbauofen
  3. Er ist sehr preiswert
  4. Ideal für kleine Küche
  5. Ist schnell warm

Welche Nachteile gibt es?

Ein Minibackofen neigt dazu, auch von außen beim backen warm leicht warm zu werden. Lass dem Backofen also ein wenig Luft.


Welche Größe sollte mein Minibackofen haben?

Auch bei dieser Frage hängt es wieder davon ab, was sie in dem Tischofen erwärmen möchten. Willst du ganze Familienessen aufwärmen oder doch nur ab und zu eine Pizza? Solltest du den Minibackofen oft benutzen, also mindestens 2-3 mal pro Woche, und auch mal größere Menüs kochen wollen, empfehlen wir ein Mindestvolumen von 30 Litern. Willst du nur mal eine Pizza aufwärmen, dann reichen in der Regel auch 20 Liter und aufwärts aus. Deshalb solltest du dir vor dem Kauf auch schon Gedanken machen. In unserem Minibackofen Test haben wir verschiedenste Größen gesammelt. Bei Unsicherheiten greif einfach zu größeren Größe, damit machst du auf keinen Fall etwas falsch. Amazon bietet bei vielen Modellen direkt mehrere Größen an. Dann kann man auch noch Freunde zu sich einladen, und gemeinsam dinieren.


Wieviel Stellfläche braucht so ein Minibackofen?

Die kleinsten Backöfen fangen so ca bei 30x25x25 cm an. Dies ist aber natürlich nach oben offen. Dies reicht für Pizzen. Bis hin zu 50x40x40 ist alles zu haben. Worauf man jedoch unbedingt achten sollte ist, dass man um den Minibackofen herum mindestens 5cm Platz lassen muss. Der Ofen entwickelt eine spürbare Hitze, und sollte deshalb nichts beschädigen.


Was sollte ein guter Minibackofen an Funktionen mit sich bringen?

Natürlich sollte jeder Minibackofen eine regelbare Temperatur und Zeiteinstellung mit sich bringen. Ein automatisches ausschalten bei Ablaufs des Timers ist selbstverständlich und ein Signalton auch. Ohne diese Funktionen wären auch die Kriterien der Grundfunktion nicht erfüllt. Darüber hinaus können noch verschiedenste weitere Funktionen angeboten werden. Ein Minibackofen kann über einen Grillspieß für Hähnchen oder ähnliches verfügen. Zum weiteren kann er auch verschiedenste Backeinstellungen besitzen. Beispielsweise kann man dabei zwischen Pizza backen, oder Essen aufwärmen auswählen, um die ideale Backtemperatur einzustellen. Zu den Grundeinstellungen gehören bei fast allen Minibacköfen also Umluft, Timer, Temperaturregelung und Ober und Unterhitze. Darüber hinaus gibt es für ein etwas größeres Budget: Grillfunktion mit Grillspieß, verschiedene Backeinstellungen oder mehrere Backetagen, um Gerichte im Ofen zu trennen.


Was gilt es bei der Nutzung zu beachten

Grade nach der Lieferung wollen die meisten den Minibackofen direkt testen. Aber damit dies reibungslos abläuft empfehlen wir einige Sicherheitsvorkehrungen. Nach Lieferung des Minibackofens solltest du den Backofen zunächst auf eine freie Fläche platzieren. Nach oben hin sollte genug Platz für aufsteigende Hitze sein. Ca 1 Meter. Wir empfehlen auch, nach Auswertung unseres Minibackofen Tests eine hitzebeständige Unterlage zu verwenden, um das Risiko einer Beschädigung zu verringern. Zur Seite und nach hinten solltest du auch 5cm Luft lassen, damit die heiße Luft, und das Gerät selber nichts beschädigt. Stelle sicher, dass du eine Steckdose in direkter Nähe hast. In unserem Minibackofen Test kam es nicht zu selten vor, dass das Kabel des Ofens etwas zu kurz geraten war. Ein Verlängerungskabel kann da natürlich auch Abhilfe verschaffen. Bevor du aber dann direkt eine Pizza in den Ofen schmeißen, solltest du den Minibackofen 10-15 ohne Inhalt laufen lassen. Dadurch wird der Schutzfilm der Heizflächen eingebrannt. Dies ist notwendig, und wird auch vom Hersteller aus verlangt. Beim Anheizen wirst du dann einen unangenehmen Geruch wahrnehmen. Dies ist völlig normal. Mach am besten ein Fenster auf, da der Geruch nicht angenehm ist. Die Dämpfe sind zudem nicht gerade gesund.


Es empfiehlt sich auch den Ofen danach mit einem feuchten Lappen und speziellen Ofenreiniger von Staub, Schmutz etc. zu befreien, um die überschüssigen Reste nicht auf dem Essen zu haben. Aber Vorsicht. Der Ofen ist nach dem Backvorgang noch nicht ausgekühlt. Gerade die Heizstäbe können noch sehr heiß sein. Deshalb den Minibackofen erst 10-15 Minuten auskühlen lassen. Dann saubermachen.


Einen Minibackofen im Internet zu kaufen wird sich lohnen

Wer sich informiert, wird schnell merken, dass die Preise im Internet sich deutlich von Preisen in Fachmärkten unterscheiden können. Aufgrund der großen Auswahl versuchen Hersteller sich im Preis im Internet oft zu unterbieten. Dies kann man zu seinem Vorteil nutzen und ein gutes Schnäppchen ersteigern. Gerade bei Amazon werden die Preise ständig aktualisiert, sodass sehr oft dort der günstigste Preis angeboten wird. Unser Minibackofen Test-Portal kooperiert von daher auch mit Amazon.


 

 

Eine Vielzahl von Marken

Wie auch bei fast allen anderen Produkten gibt es viele verschiedene Marken bei Minibacköfen. Jedoch wurden in unserem Minibackofen Test nur etablierte und hochqualitative Marken getestet, um dir als Verbraucher die Auswahl zu erleichtern. Natürlich haben verschiedene Marken auch verschiedene Funktionen. Da muss jeder selber entscheiden, was für einen das richtige ist. Rommelsbacher ist zum Beispiel seit einigen Jahren in dieser speziellen Branche sehr erfolgreich, und bietet hochwertige Qualität zum fairen Preis.


Bedienbarkeit eines Minibackofens

Minibacköfen sind in der Regel sehr einfach zu bedienen. 2-3 Regler für Temperatur und Zeit, und das wars im Grunde. Wir empfehlen trotzdem mal einen interessierten Blick in die Anleitung zu werfen. Denn viele Minibacköfen bieten verschiedenste Funktionen an, die man jedoch erst erkennt, wenn man sich mit der Anleitung befasst. Zum Thema Ersteinstellungen solltest du sowieso mal einen Blick dort hineinwerfen.


Welche Leistung sollte ein Minibackofen bringen ?

Dies ist immer abhängig von Größe und Volumen des Minibackofens. In der Regel sollten es aber bei guten Modellen um die 1500 Watt und mehr sein. Dann kann er auch seine beste Leistung bringen. Natürlich ist diese Angabe nicht vergleichbar mit großen Backöfen. Sie besitzen knapp 3300 Watt, haben aber auch ein größeres Volumen. Für einen Minibackofen sind 1500 Watt völlig in Ordnung und ausreichend.


Reinigung des Minibackofens: Tipps und Tricks

Im Grunde sind die Tischöfen sehr pflegeleicht. Reinige ihn nach jedem Backen mit einem feuchten Tuch, und nach häufigerem Benutzen auch mal mit einem speziellen Backofenreiniger. Eine regelmäßige Reinigung ist sehr wichtig. Falls du den Ofen nicht ordnungsgemäß reinigst kann es vorkommen, dass Essensüberreste nach einem erneuten Backvorgang so eingebrannt werden, dass sie quasi nicht mehr vom Blech entfernt werden können. Kommt es trotzdem mal vor, dass man ein paar Reste übersehen hat, haben wir hier ein paar sehr hilfreiche Tipps für dich: Backpulver und Natron sollen wahre Helfer sein. Einfach Backpulver und Natron im Verhältnis von 1:1 mischen, und auf die verkrustete Stelle auftragen. Je nach der Stärke der Verkrustung sollte man die Mischung zwischen 15 und 30 Minuten einwirken lassen. Danach sollten sich die Speisereste problemlos entfernen lassen. Wer kein Natron zur Hand hat, der kann das Backpulver auch mit 3 El Mineral oder Leitungswasser mischen. Achte bei der Reinigung aber darauf den Minibackofen nach Benutzung 10-15 Minuten auskühlen zu lassen.


Energiespartipps

Um möglichst keine Energie zu verschwenden, lass den Deckel beim Backvorgang zu. Wir wissen es riecht gut und man möchte sein Essen mal überprüfen. Versuche dies trotzdem zu vermeiden. Denn durch das Öffnen der Klappe verschwindet ein großer Teil der Hitze schlagartig.

Da es sich um einen Minibackofen handelt musst du diesen nicht vorheizen. Aufgrund ihres kleinen Volumens werden sie nämlich direkt warm. Achte darauf die Resthitze im Minibackofen effizient zu nutzen.Wenn du dir noch eine Kleinigkeit warm machen möchten musst du nach einem Backvorgang den Ofen nicht direkt wieder auf maximale Hitze stellen. Oft reicht die Resthitze dazu aus.


Wie setzt sich unser Minibackofen Test zusammen

Bei unserem Minibackofen Test setzen wir vor allem auf

Qualität des Produkts: Hierbei wird auf etablierte Marken mit guten Rezensionen wert gelegt.

Funktionen: Ein guter Minibackofen sollte mehr als nur die Grundfunktionen zu bieten haben.

Preis-Leistungsverhältnis: Wir versuchen auf Basis von Kundenrezensionen und verschiedensten Testquellen in unserem Minibackofen Test die besten Produkte zum kleinsten Preis anzubieten. Dabei haben wir besondere Empfehlungen, bei denen wir überzeugt waren.

Bedienfreundlichkeit: Ein Minibackofen sollte nicht kompliziert zu bedienen sein. Wir achten sehr darauf, Modelle mit einfachster Bedienung für sie aus der Vielzahl von Produkten herauszufiltern.

Unsere Partner

Wir bieten nicht nur Minibackofen Tests an, sondern haben auch einen umfangreichen Test zu Drohnen veröffentlicht. Wer also kein Backfreund ist und lieber durch die Luft fliegt kann sich hier mal umschauen: www.drohnen-vergleich.org